Jugend

Erfolgreich auch im Schulschach!

Der Schachclub Horben kooperiert seit Jahren mit der Grundschule Horben. Brigitte Hug, Karin Schell, Josef Buttenmüller und Richard Müller bringen den Horbener Grundschülern in regelmäßigen Übungsstunden die Grundbegriffe des "Königlichen Spieles" bei.

Am 15. Januar beteiligte sich die Horbener Schach-AG an den Schul-Schachmeisterschaften des Schachbezirkes Freiburg. 13 Horbener Grundschüler/Innen fuhren in Begleitung von Übungsleitern und Eltern nach Emmendingen. Horben war damit wohl die kleinste Schule, die sich an den Meisterschaften beteiligte. Mit Können, Einsatz und Begeisterung gelang es den Horbener Jungs und Mädchen, sich gut zu behaupten!

Die Mannschaft Horben I mit Paul Schätzle, Laura Disch, Chiara Schmitz und Sven Rasquin erreichten unter 40 Mannschaften den 20. Platz. Mit Horben II belegten Quinn Pawlowski, Katharina Rees, Svenja Asal und Moritz Schmauder Rang 29. Ebenfalls ein gutes Ergebnis mit Rang 34 erzielte Horben III  mit Julian Klassen, Joscha Bader, Johanna Pfefferle, David Steiert und Amy Klassen auf Platz 34.

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler Horben! Ihr habt euch tapfer geschlagen!

13. Heitersheimer Stadtmeisterschaft

Bei der 13. Stadtmeisterschaft in Heiterheim am 31. Juli 2011 konnten Felix (U14) und Lukas Schell (U12) in ihren Jahrgängen den Titel gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

"Der für den Schachclub Emmendingen spielende Iouri Sorokowski wurde bei der 13. Stadtmeisterschaft neuer STADTMEISTER. Von seinen 7 Partien gewann er sechs. Den  2. Platz belegte Schachfreund Stolle vom Schachclub Brombach. Den 3. Platz erreichte Markus Fischer vor Lorenz Hartmann (beide SC Heitersheim). Fünfter wurde Rolf Schwarz vom Schachclub Bad Krozingen. JUGENDSTADTMEISTER und zugleich U18 Stadtmeister wurde Daniel Reifsteck - ebenfalls vom Schachclub Emmendingen – er wurde Sechster in der Gesamtwertung.  U16 Stadtmeister wurde unser Christoph Grunau aus Neuenburg – 7. Platz in der Gesamtwertung. Felix Schell (Horben) wurde U14 Stadtmeister.
Bei den jüngeren Altersklassen (U12) wurde Robin Wienberg von unserer Landeck – Kooperationsschule als U10er Turniersieger und U10 Stadtmeister. U12 Stadtmeister wurde Lukas Schell (Horben) vor Niklas Justus (U12 – Heitersheim) Kevin Harass (Zähringen) wurde U8 Stadtmeister.
Mit insgesamt 46 Teilnehmern war das Turnier in der „Markgäfler Stube“ als Freiluftturnier gut besucht – 24 Teilnehmer beim „Jedermannturnier“ ab U14 und 22 Teilnehmer bei der U12.
Alle Spieler konnten sich über einen kleinen Sachpreis und die meisten Jugendspieler über eine Urkunde freuen – darüber erhielten die U8 bis U18 Stadtmeister einen Pokal zum Verbleib und die eigentlichen Stadtmeister bekamen den Wanderpokal."
-- Günther Raske

Die Endergebnisse: Aktive - U14 und U12- U8

Eröffnung der Jugend-Grand-Prix-Serie Bodensee-Schwarzwald-Hochrhein 2011 am Samstag, 07.Mai 2011 in Horben

2011_JGP_HorbenMit 73 Teilnehmer/innen war das Turnier in allen Spielklassen von der U8 bis zur U18 gut besetzt. Bei herrlichem Sommerwetter waren die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Schachgroßereignis gegeben. Bürgermeister Riesterer von Horben begrüßte die zahlreichen Gäste vom Bodensee, Hochrhein und aus dem Schachbezirk Freiburg. Sind doch gerade bei einem solchen Jugendturnier viele Eltern, Betreuer und Fahrer zusätzlich anwesend. Der erste Vorsitzende des Schachclub`s Horben, Wolfgang Hug dankte den vielen Sponsoren, die durch ihre Geld- und Sachzuweisungen wesentlich dazu beigetragen haben, dieses Turnier
positiv auszustatten. Auch im Schach und gerade im Jugendbereich ist es wichtig durch ein Sponsoring weg vom Zuschussbetrieb aus der Vereinskasse und hin zur Unterstützung durch Sponsoren im Jugendbereich viele Turniere anzubieten, damit den Jugendlichen in allen Spielstärken Möglichkeiten zum Spielen und ein gezielter Aufbau zur Teilnahme an der Verbandsrunde geboten wird. Markus Haag vom SC-Brombach als Gesamtveranstalter ehrte mit Pokalen die Sieger der Grand-Prix-Serie 2010. Danach konnte das Turnier mit spannenden Kämpfen, auch mal Tränen nach einer Niederlage bei den Kleinen, durchgeführt werden.

Folgende Sieger wurden in den Spielklassen ermittelt:
U18 (Rangliste): 1. Andreas Bauer – SC-Emmendingen, 2. Jochen Bahner – SC Laufenburg, 3. Patrick Bothor – SK-Freiburg-Wiehre
U16 (Rangliste): 1. Mario Rösch – SK Freiburg-Zähringen, 2. Laurids Stockert – SC-Brombach, 3. Thomas Ehret – SK-Freiburg-Wiehre
U14 (Rangliste): 1. Felix Schell – SC-Horben, 2. Luis Nägelin – SC-Oberdorf, 3. Christopher Weh – SK-Engen
U12 (Rangliste): 1. Lukas Fesenmeier – SK-Endingen, 2. Lukas Schell – SC-Horben, 3. David von Kirchbach – SK-Freiburg-Zähringen
U10 (Rangliste):, 1. Lars Nägelin – SC-Oberdorf, 2. Premtim Haxhiaj - SC-Emmendingen, 3. Xenia Schneider – SK-Endingen
U8 (Rangliste): 1. Peter Sikolenko – SF Schwarzweiß Merzhausen, 2. Kevin Harass – SK-Freiburg-Zähringen, 3. Aaron Janz – SGEM Dreisamtal.

Mit einer Urkunde und einem Sachpreis konnte jeder Spieler/in den Heimweg von einem schönen gelungenen Schachturnier antreten. Die nächsten Spieltermine des JGP sind am 09.07.2011 in Geisingen, 16.10.2011 in Brombach und 03.12.2011 in Laufenburg mit der Ehrung der Gesamtsieger 2011.

Badische Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften (DFG-Gymnasium)

Am 31.3.11 fanden in Denzlingen die badischen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften statt.
Das DFG nahm in der WK-II und in der WK-IV daran teil.
Es spielten für die WK-II-Mannschaft Lucas Rohleder (0,5), Oliver Hansen (3,0), Felix Schell (5,0) und Tarek Schlaich (4,5) und für die WK-IV-Mannschaft Lukas Schell (2,0), Vanessa Pirc (0), Sebastian Schneider (0,5) und Jan Oberst (1,0)
Die WK-IV-Mannschaft war in dieser Besetzung viel zu schwach, um bei diesem starkem Turnier mehr als den letzten Platz zu erreichen.
Besser erging es der WK-II-Mannschaft - in der ersten Runde hatte Felix Mannschaft viel Glück und Pech zugleich: Lucas holte seinen einzigen halben Punkt, Oliver verlor, Felix gewann und Tarek warf in gewonnener Stellung seine Dame weg, konnte aber noch das wichtige Remis zum Mannschaftsremis gegens Faust-Gymnasium Staufen (2.Platz) erkämpfen. Da in dieser Runde keine Mannschaft gewann, ging das Turnier erst in der zweiten Runde richtig los. Gegen die Angell-Schule, das Gymnasium Neuenbürg und den Titelanwärter Max-Planck-Gymnasium Karlsruhe konnte jeweils mit 3-1 gewonnen werden. Doch in der letzten Runde wurde es dann doch noch mal sehr spannend: 1 Brettpunkt vor Staufen, wartete mit dem Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt ein vermeindlich leichter Gegner und mit einem weiteren Sieg wäre alles klar gewesen, denn Karlsruhe wollte ebenfalls mit einem Sieg gegen Staufen noch den zweiten Platz erkämpfen. - Doch, nach vier harten Runden, ziemlich schlechter Luft und auch bei erhöhtem Lärmpegel zu Turnierende, war nun der Akku bei vielen zu Ende. So auch bei Oli, denn er verlor seine zweite Partie, Tarek gewann und Felix musste gewinnen, um mindestens ein Mannschaftsremis zu bekommen. Und, am anderen Tischende war es nicht weniger spannend, hier kämpften Staufen und Karlsruhe um Platz 1-3
Letztendlich gingen beide Mannschaftskämpfe unendschieden aus, was Felix Team den Titel "Badischer Schulschach-Mannschaftsmeister 2010-11" einbrachte.

Der Schachclub gratuliert Felix und seinem Team und Lukas zu seiner tapferen Leistung im staken Teilnehmerfeld!

Weiter geht es an Pfingsten zur Deutschen Schulschachmeisterschaft...

Breitenschach Veranstaltung: Jugend Grand Prix Turnier 2011 am 7. Mai 2011

a-jugend-mask

Für die Alterklassen U8-U18 findet in Horben am 7. Mai 2011 die letzte Veranstaltung des Jugend Grand Prix Turnier 2011 statt.
In der Grand-Prix-Serie wird nicht nur um einen guten Einzelturnierplatz gespielt, sondern auch um Punkte für die Grandprix-Gesamtwertung. In jeder Altersklasse gibt es für den ersten Platz 10 Punkte, für den zweiten 8 Punkte, für den dritten 6 Punkte, den vierten 5 Punkte, den fünften 4 Punkte, den sechsten 3 Punkte, den siebten 2 Punkte und den achten 1 Punkt.

Weitere Details findet ihr auf der Einladung / Ausschreibung (PDF).

Termine

Keine Termine